Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Landesauswertung COMBASS

COMBASS steht für Computergestützte Basisdokumentation der Suchthilfe in Hessen. Die Aufgabe dieses Projektes (seit 2000) ist die Förderung einer einheitlichen und praxisnahen Dokumentation in der ambulanten Suchthilfe. Mit COMBASS werden auch die ambulanten Suchthilfestatistiken erstellt.

Computergestützte Basisdokumentation der Suchthilfe in Hessen (COMBASS)

Ende der neunziger Jahre hat die HLS hat vom Hessischen Sozialministerium den Auftrag erhalten, ein hessenweit einheitliches Dokumentationssystem als Bestandteil von Qualitätsmanagement in den Einrichtungen der hessischen Suchthilfe einzuführen. Mithilfe eines computergestützten Dokumentationsverfahrens sollen verlässliche und wissenschaftlich auswertbare Daten zusammengetragen werden. Das Land und die Einrichtungsträger haben ein großes Interesse an landesweit einheitlich erstellten Datensätzen, die Aussagen über die geleistete Arbeit, die Veränderungen im Arbeitsfeld und die Entwicklungen bei einzelnen Klienten erlauben.

Eine bei der HLS angesiedelte Steuerungsgruppe hat den Hessischen Kerndatensatz entwickelt, der kompatibel zum Deutschen Kerndatensatz und Europäischen Kerndatensatz ist und als Grundlage der Datenerfassung dient. 280 Arbeitsplätze in der hessischen Suchthilfe sind derzeit mit der Dokumentationssoftware "HORIZONT" der Firma NTConsult ausgestattet. Die Software wird in allen ambulanten Einrichtungen der Drogenhilfe und in Alkoholberatungsstellen eingesetzt. Arbeitsprojekte und Einrichtungen des betreuten Wohnens haben das Programm ebenfalls eingeführt.

Derzeit ist HORIZONT an etwa 350 Arbeitsplätzen installiert.

Jährlichen Grunddatenbericht

In einem jährlichen Grunddatenbericht werden die Landesauswertungen veröffentlicht, die die Daten von ca. 100 Einrichtungen umfassen. Hinzu kommen jährliche Spezialanalysen, die sich besonderer Aspekte der Suchtarbeit annehmen. Die entsprechenden Berichte sowie weitere Materialien (Manual, Dokumentationsempfehlungen etc.) zum Bereich Dokumentation finden Sie hier.

Rückmeldungen für Programmverbesserungen

Der Arbeitsalltag mit der Software HORIZONT wird von der HLS durch ein spezielles Forum begleitet, das den HORIZONT-Anwender/-innen die Möglichkeit bietet, Programmfehler und Wünsche zur Weiterentwicklung auf der HLS-Homepage zentral zu veröffentlichen. In ein spezielles Programm ("Bugtracker") können die AnwenderInnen auf drei Ebenen Programmfehler und Wünsche zur Weiterentwicklung von HORIZONT eingeben:

  1. Programmfehler und Wünsche bezüglich HORIZONT-Programmfunktionen
  2. Wünsche bezüglich des Hessischen Kerndatensatzes (Dokumentation und Items)
  3. Programmfehler und Wünsche zu Auswertungen.

Wir danken dem Verein Arbeits- und Erziehungshilfe in Frankfurt/M. (vae) für die freundliche Unterstützung bei der Realisierung.

Weitere Arbeitsbereiche

Selbsthilfe

Die Selbsthilfe- und Abstinenzgruppen erfüllen Aufgaben der Vor- und Nachsorge und bieten ambulante Hilfe für diejenigen Suchtkranken an, die aus eigener Einsicht und ohne stationäre Behandlung ihre Abhängigkeit überwinden wollen. Für die Betroffenen bietet die Gruppe...

Mehr lesen ...

Glücksspiel

Im Frühjahr 2008 wurden in Hessen im Rahmen des Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) Fachberatungen für Glücksspielsucht eingerichtet, die spezielle Angebote für Menschen mit problematischem oder pathologischem Glücksspielverhalten und für deren Angehörige bereitstellen...

Mehr lesen ...

Materialien zum Thema COMBASS

Weitere Materialien

17. Februar 2015 | 4,80 MB | 1

COMBASS-Manual zum hessischen...

COMBASS, Suchthilfe, Datenerhebungen / Studien, Glücksspiel | herunterladen

COMBASS-Manual: Aktualisierte Version vom 18.02.2015: Die Seiten 50, 61 und 69 enthalten...