Startseite » Themen » Suchtprävention » Projekte

Projekte PDF Drucken E-Mail

Aktuelle Projekte der HLS

 

Ein Schwerpunkt der Arbeit der HLS besteht in der Organisation und Durchführung von Projekten. Diese können entweder von der HLS selbst initiiert oder durch externe Partner an die HLS herangetragen worden sein. Dabei ist das Ziel der HLS, sowohl die Kompetenz der hessischen Suchthilfe für andere Organisationen verfügbar zu machen, als auch Know-how und Unterstützung (finanzieller oder ideeller Art) für die hessische Suchthilfe zur Verfügung zu stellen. Folgende aktuelle Projekte der HLS können Sie direkt anwählen:

 

webC@RE
Innovatives Hilfeangebot für Menschen mit problematischem Nutzungsverhalten an Bildschirmmedien

Glücksspiel
Hessisches Landesprojekt: „Ausstattung von Beratungsstellen mit dem Schwerpunkt Glücksspielsucht im ambulanten Suchthilfe-Netzwerk der hessischen Suchthilfe"

Netz mit Webfehlern?

Projekt zur Computer- und Internetsucht

COMBASS

Computergestützte Basisdokumentation der Suchthilfe in Hessen.

Der Impuls

Der hessenweite Wettbewerb zur Suchtprävention

Papilio

Ein Programm für Kindergärten zur Vorbeugung gegen die Entwicklung von Sucht und Gewalt

Eigenständig werden

ein Unterrichtsprogramm für die 1. bis 4. Klasse zur Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung.

Dot.Sys

Dokumentationssystem der Suchtvorbeugung in Deutschland

Prevnet

Ein überregionales Internet-Portal in der Suchtvorbeugung

starke-eltern.de

Ein Internetforum für Erziehung und Suchtvorbeugung

„Children of alkoholics“ (COA)

Trainerausbildung zur Leitung von Fortbildungsveranstaltungen für Multiplikatoren im Bereich suchtbelasteter Systeme
 

Projekt HaLT
Kommunaler Präventionsansatz zur Frühintervention

 

Informationen über abgeschlossene Projekte

Die Kurve kriegen
Mit dem gemeinsamen Modellprojekt „Die Kurve kriegen“ wiesen die hessische Polizei, das Hessische Sozialministerium und die HLS von September 2006 bis Januar 2007 auf das Risiko von Autofahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss hin.

HLS-Curriculum „Sucht in der Arbeitswelt“
Die Erarbeitung des Curriculums sowie die Durchführung der Fortbildung wurde in Kooperation mit der Universität Hannover unter Leitung von Frau Dr. Wienemann durchgeführt. 40 MitarbeiterInnen hessischer Suchtberatungsstellen haben das Curriculum erfolgreich absolviert und das Abschlusszertifikat der Universität Hannover erhalten.