Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

FACHKRAFT IM SOZIALARBEITERISCHEN / SOZIALPÄDAGOGISCHEN DIENST / EINRICHTUNGSLEITUNG

Die Stelle hat einen Umfang von einer 40 Stundenwoche / 100% Vollzeit und ist zunächst fürzwei Jahre befristet (mit Entfristungsperspektive). Dienstort ist Darmstadt.

14.03.2017

Als kirchlicher Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege und Träger eigener sozialer Arbeit
mit über 1.700 Mitarbeitenden an 22 Standorten suchen wir für unser regionales
Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg für das Arbeitsgebiet "Niedrigschwellige Sucht- und
Drogenhilfe" in Verbindung mit der "Straffälligenhilfe" sowie der Funktion
"Einrichtungsleitung des scentral Darmstadt" zum nächstmöglichen Termin eine

Fachkraft im sozialarbeiterischen / sozialpädagogischen Dienst / Einrichtungsleitung

Die Stelle hat einen Umfang von einer 40 Stundenwoche / 100% Vollzeit und ist zunächst für
zwei Jahre befristet (mit Entfristungsperspektive). Dienstort ist Darmstadt.

Aufgaben der Stelle:
- Mitarbeit im Team des „scentral“
- Koordinierende und leitungsbezogene Aufgaben für die vier Arbeitsfelder des „scentral“:
Kontaktladen, Substitutionsberatung, Streetwork und Arbeitsprojekt
- Führen der Einrichtung „scentral Drogenhilfe Darmstadt“ in enger Kooperation mit der
Bereichsleitung und der Wissenschaftsstadt Darmstadt
- Vertretung der Sucht- u. Drogenhilfe in lokalen Ausschüssen und Gremien
- Evaluation und Weiterentwicklung der Konzeption
- Mitarbeit innerhalb der Arbeitsgebiete (z.B. Kontaktladen)
- Brückenbildung zur Sucht- und Straffälligenhilfe
- Personalkoordination der Einrichtung „scentral“
- Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Bereichsleiter

Wir erwarten von Ihnen:
- Studium Sozialwesen oder vergleichbare Qualifikation
- Möglichst Erfahrung mit Leitungsaufgaben und /oder entsprechende Weiterbildung
- Fundierte fachliche Kenntnisse in den Arbeitsgebieten der Sucht- und Drogenhilfe
gewünscht, alternativ in der niedrigschwelligen Sozialarbeit
- Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Eigeninitiative,
konzeptionelles Denken, Organisationsgeschick, hohe Konflikt- und
Kommunikationsfähigkeit, Struktur- und Strategiekompetenz
- Engagement und Korrektheit für den zu verantwortenden Bereich und für die Ziele des
Trägers / regionalen Diakonischen Werkes
- Führerschein Klasse B

Wir bieten:
- Eingruppierung nach dem Tarifrecht der Diakonie Hessen
- Betriebliche Altersversorgung

Schwerbehinderte Bewerber/-innen mit gleicher Qualifikation und Eignung werden bevorzugt
eingestellt.

Ihre aussagefähige Bewerbung – bevorzugt per E-Mail – richten Sie bitte unter Angabe der
Konfession bis zum 23.03.2017 an das Diakonische Werk Darmstadt-Dieburg, Frau Edda
Haack, Leiterin, Kiesstraße 14, 64283 Darmstadt, E-Mail: Bewerbung[at]dw-darmstadt.de