Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

www.suchtberatung.digital: Digitale Beratungsplattform „DigiSucht“ ab sofort erreichbar

Die Plattform ermöglicht einen niedrigschwelligen digitalen Zugang zu kostenfreier und professioneller Suchtberatung.

17.10.2022

Seit heute ist die länder- und trägerübergreifende digitale Beratungsplattform DigiSucht unter www.suchtberatung.digital erreichbar. „DigiSucht“ ist ein umfassendes niedrigschwelliges Angebot für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen sowie deren Angehörige. Ratsuchende können sich auf der DigiSucht-Plattform mit ihrem Anliegen in einem geschützten und anonymen Rahmen an qualifizierte Suchtberater*innen wenden. Die Kontaktaufnahme kann entweder per Textnachricht oder über eine direkte Terminbuchung für einen Austausch per Videochat oder Messenger (Textchat) erfolgen. Auch hybride Beratungskonzepte aus digitaler und analoger Beratung vor Ort (sogenanntes „Blended Counseling“) sind umsetzbar.

Das Beratungsangebot auf www.suchtberatung.digital ist direkt über den Internetbrowser sowie auf allen üblichen Endgeräten (Smartphone, Tablet, Laptop) nutzbar. Es wird keine App oder anderweitige Software benötigt.

Umgesetzt wird die digitale Beratung zunächst von fast 90 Fachkräften in über 40 Suchtberatungsstellen aus 14 Bundesländern. Pro Bundesland sind vorerst drei Modellberatungsstellen beteiligt. Im Laufe des Jahres 2023 sollen weitere Suchtberatungsstellen an die Plattform angeschlossen werden. Für die Koordination von DigiSucht in Hessen ist die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) zuständig.

Im Rahmen einer digitalen Fachveranstaltung „DigiSucht – Onlineberatung in Hessen“ informiert die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) am Dienstag, den 01. November 2022 von 10:00 – 13:00 Uhr (via ZOOM) über die Umsetzung des DigiSucht-Vorhabens in Hessen. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte in den Suchtberatungsstellen, an die Träger der Suchthilfe sowie an Interessierte in den hessischen Kommunen und auf Landesebene. Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

Die Konzeption, die technische Umsetzung sowie der jetzt angelaufene Modellbetrieb der DigiSucht-Plattform werden gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG).  Mehr zum Bundesmodellprojekt „DigiSucht“ erfahren Sie hier.