Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

DigiSucht

Ziel des DigiSucht-Projekts ist es, Suchtberatungsstellen die Umsetzung digitaler Suchtberatung zu ermöglichen.

DigiSucht

Das DigiSucht Projekt ist im Jahr 2020 aus einer Initiative mehrerer Landesstellen für Suchtfragen zur Entwicklung einer träger- und länderübergreifenden Plattform für die digitale Suchtberatung entstanden. Das DigiSucht Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und auf Bundesebene umgesetzt von der delphi Gesellschaft für Forschung, Beratung und Projektentwicklung mbH.

Ziel des DigiSucht-Projekts ist es, Suchtberatungsstellen die Umsetzung digitaler Suchtberatung zu ermöglichen. Dafür sollen mit dem Aufbau einer digitalen Suchtberatungsplattform geeignete Rahmenbedingungen für eine qualitätsgesicherte und strukturierte Versorgung von suchtkranken, suchtgefährdeten und ratsuchenden Personen geschaffen werden. Die Suchtberatungsplattform soll Betroffenen und Angehörigen als zentrale, professionelle und niedrigschwellige Anlaufstelle für ihre Anliegen dienen. Die digitale Beratung der Ratsuchenden erfolgt durch Fachkräfte der mitwirkenden Suchtberatungsstellen. Alle Suchtberater:innen werden vor Aufnahme ihrer digitalen Beratertätigkeit technisch und fachlich geschult. 

 

Modellphase

Die persönliche Beratung vor Ort ist nicht ersetzbar und bleibt der fachliche Standard der Suchtberatung. Digitale Angebote können die analoge Beratung jedoch ergänzen. Dadurch werden neue Zugangswege ins Suchthilfesystem geschaffen und neue Zielgruppen erreicht.

Im Rahmen des im Herbst 2022 beginnenden Modellbetriebs der Suchtberatungsplattform werden zunächst ausgewählte Pilot- und Modellberatungsstellen in den Bundesländern die digitale Beratung über die DigiSucht-Plattform erproben. Nach Abschluss der Modellphase, sollen alle interessierten Beratungsstellen nach einer technischen und fachlichen Schulung Zugang zur Nutzung der digitalen Plattform erhalten.

Um eine zentrale Anlaufstelle in den Ländern zu schaffen, wurden im Rahmen des DigiSucht-Projekts Landeskoordinierungsstellen für die digitale Suchtberatung eingerichtet. Die Landeskoordinator:innen sollen die Entwicklung und Umsetzung der digitalen Suchtberatung auf Landesebene unterstützen und den Austausch und den Wissenstransfer zwischen den beteiligten Akteuren fördern. Die HLS übernimmt die Landeskoordination für Hessen.

 

Foto: christinhumephoto/unsplash.com