Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Verstetigung der JugendFilmTage (JFT) in Hessen

„JugendFilmTage Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“ - Ein öffentlichkeitswirksames Projekt, das einen motivierenden Impuls für eine handlungsorientierte schulische Prävention zum Thema „Alltagsdrogen“ bietet.

Verstetigung der JugendFilmTage (JFT) in Hessen

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat mit den „JugendFilmTagen Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“ ein öffentlichkeitswirksames Projekt entwickelt, das einen motivierenden Impuls für eine handlungsorientierte schulische Prävention zum Thema „Alltagsdrogen“ bietet.

Für dieses erfolgreiche Projekt hat die Hessischen Landesstelle für Suchtfragen mit den Suchthilfeträgern der Fachstellen für Suchtprävention und dem Medienzentrum Eschwege eine eigenständige Umsetzung von JugendFilmTagen ab 2018 vereinbart und stellt im Land Hessen – über die BZgA – ein Aktionsset sowie einen praxiserprobten Leitfaden zur Verfügung, damit interessierte Fachstellen für Suchtprävention, Schulen und Kommunen die JugendFilmTage eigenständig veranstalten können.

Am 12.12.2017 ist eine Schulung zur Umsetzung und Organisation der JFT für Fachkräfte der Fachstellen für Suchtprävention sowie der jeweiligen Vertretenden der Kommunen geplant. Inhalte der Schulung werden die praxisorientierte Vorstellung des Aktionssets und des Leitfadens sowie die Klärung offener Fragen zur Umsetzung der JugendFilmTage vor Ort gemeinsam mit der HLS sein. Die Teilnahme an der Schulung ist kostenfrei.

Materialien zur Suchtprävention

Weitere Materialien

05. Januar 2017 | 0,08 MB | 1066

prev@Work Trainer/innen

Suchtprävention | herunterladen

Liste der prev@WORK Trianer/-innen (Stand: 11/16)

Weitere Arbeitsbereiche