Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Dipl. SozialpädagogIn / Dipl. PädagogIn / Dipl. SozialarbeiterIn als Elternzeitvertretung

Wir suchen für die Werkstätten im Eastside zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine/n Dipl. SozialpädagogIn / Dipl. PädagogIn / Dipl. SozialarbeiterInals Elternzeitvertretung für die sozialpädagogische Begleitung und berufliche Förderung von drogenkonsumierenden Menschen (Stellenumfang 75%, i.A. an BAT IVb, befristet für die Dauer der Elternzeit).

08.05.2018

Wir suchen für die Werkstätten im Eastside zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Dipl. SozialpädagogIn / Dipl. PädagogIn / Dipl. SozialarbeiterIn

als Elternzeitvertretung

für die sozialpädagogische Begleitung und berufliche Förderung von drogenkonsumierenden Menschen (Stellenumfang 75%, i.A. an BAT IVb, befristet für die Dauer der Elternzeit).  

Das Eastside ist ein Krisenzentrum für langjährig drogenabhängige Menschen. Zu seinen Angeboten zählen neben einem Übernachtungs- und Wohnbereich ein Café zum Tages-aufenthalt, ein Drogenkonsumraum, ein Sozialdienst sowie Tagesstruktur-, Beschäftigungs- und Qualifizierungsangebote in den Eastside Werkstätten. Die Ziele des Eastside liegen neben der Überlebenshilfe und der Sicherstellung der Grundversorgung drogenabhängiger Menschen in der Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse und ihrer Teilhabechancen.

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgabenschwerpunkte:

-    Sozialpädagogische Betreuung und berufliche Förderplanarbeit / Fallsteuerung

-    Einzelfallbezogene Kooperation mit begleitenden / weiterführenden Hilfesystemen (Drogenhilfe, JC Frankfurt, Gesundheitswesen) und Akteuren auf dem Arbeitsmarkt

-    Anleitung von projektorientiertem Arbeiten

-    Mitwirkung an konzeptionellen / methodischen Weiterentwicklungen im Bereich der beruflichen Orientierung und Eingliederung von DrogenkonsumentInnen

-    Konzipierung und Durchführung von Grundlagen-Seminaren (Berufliche Orientierung, Gesundheitsförderung, PC-Anwendungen)

  Mitwirkung in Fall- und Teambesprechungen sowie an qualitätssichernden Maßnahmen

-    Dokumentation, Berichtswesen, Evaluation

Folgende Qualifikationen sollten Sie mitbringen:

-       Fach- und Methodenkompetenz in der Beruflichen Qualifizierung / Erwachsenenbildung, in der sozialpädagogischen Betreuung von drogenkonsumierenden Menschen sowie der Fallsteuerung

-       Berufserfahrung in der fallbezogenen Zusammenarbeit mit Leistungsträgern und anderen Hilfesystemen  

-       Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

eine überdurchschnittliche Vergütung in Anlehnung an BAT und zusätzliche Sozialleistungen.

Der Verein fördert die berufliche Weiterentwicklung seiner MitarbeiterInnen durch Fort- und Weiterbildungen. Teamarbeit und die Reflexion der Arbeit z.B. in Fallbesprechungen oder kollegialer Intervision unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihren anspruchs-vollen Tätigkeiten.

 

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:

 

Integrative Drogenhilfe Frankfurt e.V.

z.H. Gabi Becker

Schielestrasse 22

60314 Frankfurt am Main

oder g.becker@idh-frankfurt.de