Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Dipl. SozialpädagogInnen / Dipl. PädagogInnen / Dipl. SozialarbeiterInnen

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Betreute Wohnen für Substituierte zwei Dipl. SozialpädagogInnen / Dipl. PädagogInnen / Dipl. SozialarbeiterInnen (Stellenumfang jeweils 75%, zunächst befristet auf zwei Jahre, Vergütung i.A. an BAT IVb).

28.03.2018

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Betreute Wohnen für Substituierte

zwei Dipl. SozialpädagogInnen / Dipl. PädagogInnen  / Dipl. SozialarbeiterInnen

(Stellenumfang jeweils 75%, zunächst befristet auf zwei Jahre, Vergütung i.A. an BAT IVb).

 

Das Betreute Wohnen bietet langjährig drogenkonsumierenden Menschen Hilfen zu einem selbstbestimmten Leben, fördert ihre eigenständige Lebensführung und unterstützt ihre soziale Eingliederung und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

 

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgabenschwerpunkte:

-     Erstellung und Umsetzung von Hilfeplänen

-     Sozialpädagogische Betreuung und Beratung der Klientel in allen eingliederungsrelevanten Angelegenheiten, in Einzel- und in Gruppenarbeit

-     Koordination der Leistungen, Hilfestellung bei der Organisation weiterer Hilfen

-     Haushaltssichernde und gesundheitsfördernde Hilfen

-     Krisenintervention

-     Fallbezogene Kooperation mit Institutionen, anderen Betreuern, Angehörigen, sozialem Umfeld usw.

-     Mitarbeit in Fall- und Teambesprechungen, Fortbildungen und Supervisionen

-     Mitwirkung an qualitätssichernden Maßnahmen

-     Dokumentation, Berichtswesen, Evaluation

 

Folgende Qualifikationen und Fähigkeiten sollten Sie mitbringen:

-       Fach- und Methodenkompetenz in der psychosozialen Betreuung von drogen-konsumierenden Menschen sowie in den relevanten sozialrechtlichen Feldern

-       Einschlägige Berufserfahrung, auch in der fallbezogenen Zusammenarbeit mit Leistungsträgern und anderen Hilfsangeboten und Hilfesystemen

-       Überzeugungskraft, Umsetzungsstärke, Flexibilität, Eigeninitiative, Zuverlässigkeit

-       Teamfähigkeit, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

 

Wir bieten Ihnen

eine überdurchschnittliche Vergütung in Anlehnung an BAT und zusätzliche Sozial-leistungen. Der Verein fördert die berufliche Weiterentwicklung seiner MitarbeiterInnen z.B. durch Fort- und Weiterbildungen. Teamarbeit und die Reflexion der Arbeit z.B. in Fall-besprechungen oder kollegialer Intervision unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihren anspruchsvollen Tätigkeiten.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an:

Integrative Drogenhilfe Frankfurt e.V.

z.H. Gabi Becker

Schielestrasse 22

60314 Frankfurt am Main

oder g.becker@idh-frankfurt.de