Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Landeskoordinator*in Glücksspielsuchtprävention in der Landesstelle für Suchtfragen

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis 31.12.2024

09.01.2024

Landeskoordinator*in Glücksspielsuchtprävention in der Landesstelle für Suchtfragen

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis 31.12.2024

Unser Verband:
Unter dem Dach der LIGA sind alle Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Sachsen-Anhalt organisiert, die Arbeiterwohlfahrt, der Caritasverband für das Bistum Magdeburg, der PARITÄTISCHE, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland und der Landesverband Jüdischer Gemeinden. Gemeinnützig und freiwillig kümmern sich über 62.000 Mitarbeiter*innen unserer Einrichtungen und Dienste sowie mehr als 30.000 Ehrenamtliche um Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen im Alter, Menschen mit Behinderung sowie sozial benachteiligte Menschen.

Zum Projekt:
Die Landesstelle für Suchtfragen im Land Sachsen-Anhalt (LS-LSA) ist bei der LIGA angesiedelt. Wesentliche Aufgaben sind die Förderung und Koordination von Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe. Die LS-LSA bündelt die Erkenntnisse und Anforderungen aus den Praxisfeldern der Suchtkrankenhilfe und Suchtprävention in Facharbeitsgremien. Die sich daraus ergebenden Bestandsaufnahmen und Weiterentwicklungsbedarfe sind die Basis für vielfältige Aktivitäten. Die LS-LSA wird für ihre Aufgaben als Landesfachstelle vom Land Sachsen-Anhalt und von der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland gefördert.
Beabsichtig ist die Etablierung der Landeskoordinierungsstelle ,,Glücksspielsuchtprävention" Sachsen-Anhalt (LKG) gem. Glücksspielsuchtpräventionsrichtlinien (GPF, Erlass vom 09.06.2022) des Ministeriums für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt.  

Infos unter: www.ls-suchtfragen-lsa.de

Ihre Aufgaben:
Hauptaufgabe ist Entwicklung und Durchführung konzeptioneller Inhalte zur Gewährleistung und Verbesserung der Glücksspielsuchtprävention und -beratung im Land Sachsen-Anhalt sowie die Unterstützung, Koordinierung und Entwicklung der Arbeit der Schwerpunktberatungsstellen gem. Glücksspielsuchtpräventionsrichtlinien. Hieraus werden folgende Fachaufgaben abgeleitet:

  • Entwicklung konzeptioneller Inhalte zur Gewährleistung und Verbesserung der Glücksspielsuchtprävention und -beratung im Land
  • Fachberatung, Unterstützung der Schwerpunktberatungsstellen Glücksspielsucht in fachpolitischen und fachlichen Fragestellungen, im Einzelfall auch vor Ort
  • Schulungen verschiedener Berufsgruppen
  • Organisation von Fachtagungen, Fort- und Weiterbildung
  • Vernetzung - Netzwerkarbeit:
    o intern: Einbindung in die Strukturen der LS-LSA,
    o landesweit: Organisation von Austausch und Koordination der Arbeit der Schwerpunktberatungsstellen Glücksspielsucht
    o bundesweit: mit den Koordinator*innen der Länder, Mitwirkung in Bundesgremien und -initiativen
  • Zuarbeit für die Landesregierung bei Anfragen unterschiedlicher Natur (z.B. Politik, Presse, Öffentlichkeit) an die Landesregierung, fachpolitische Bündelung und Vertretung der fachlichen Arbeit
  • Auswertung auf Landesebene: Dokumentation und Statistik der Arbeit der Schwerpunktberatungsstellen
  • Auswertung aktueller Studien zum Thema pathologisches Glücksspiel
  • Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit der LS-LSA:
    o Konzeption und Durchführung der zentralen Öffentlichkeitsarbeit im Land
    o Aufbau und Pflege der Internetpräsenz der LKG
  • Weitere Projektentwicklung für das Land
  • Erstellen eines jährlichen Sachberichtes, Aufgabenplanung für das Folgejahr


Darüber hinaus unterstützen Sie bei Verwaltungsaufgaben gegenüber dem Kostenträger, dem Trägerverein sowie innerhalb der LS-LSA.  
Die Arbeit wird in die Fachgremienstruktur der LS-LSA eingebettet und fachlich begleitet.

Ihr Profil:
Eine mit einem Diplom oder Bachelorgrad abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich Soziale Arbeit (Sozialpädagogik, Sozialarbeit), Gesundheitsmanagement, Pädagogik, Psychologie oder vergleichbare Studiengänge.
Sie verfügen über folgende Fachkenntnisse:

  • Spezifika des pathologischen Glücksspiels
  • Suchtentstehung und Suchtkrankenhilfe inkl. der einschlägigen rechtlichen Bestimmungen,
  • zu Verhaltens- und Verhältnisprävention, Methodenkenntnisse der Suchtprävention

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • Fähigkeit und Bereitschaft zu eigenständigem Arbeiten und Arbeiten im Team
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Routine im Umgang mit MS Office
  • Bereitschaft zu Reisetätigkeit
  • Bereitschaft zu kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung

Das erwartet Sie:

  • Ein interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld
  • Selbständiges und flexibles Arbeiten in einem erfahrenen Team

Wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden  
Vergütung in Anlehnung an Entgeltgruppe 11 TV-L

Bewerbung:
Sie wollen bei uns Ihr Potenzial entfalten? Dann sollten wir uns kennenlernen. Bewerbung ab sofort, bevorzugt digital an: info[at]liga-fw-lsa.de
LIGA der Freien Wohlfahrtspflege im Land Sachsen-Anhalt e.V.
Halberstädter Str. 98
39112 Magdeburg

Bewerbungsaufwendungen können nicht erstattet werden. Für Rücksendung der Unterlagen bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen.

Zum Datenschutz: Mit der Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder Post stimmen Sie gem. Artikel 6 Abs. 1 (a) DSGVO den nachfolgenden Ausführungen zu. Sollten Sie Ihre Einwilligung verweigern, kann Ihre Bewerbung im Bewerbungs- und Stellenbesetzungsverfahren nicht (weiter) berücksichtigt werden.

Für das Bewerbungs- und Stellenbesetzungsverfahren werden die nachstehenden Daten aus Ihren Bewerbungsunterlagen elektronisch erfasst und gespeichert:

  • Personaldaten (Name, Vorname, Titel, Geschlecht, Geburtsdatum und -ort, Anschrift)
  • Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse)
  • Daten zur Ausbildung und Weiterbildung
  • Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • Angaben zu sonstigen Qualifikationen
  • Datum der Bewerbung

Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen des Bewerbungs- und Stellenbesetzungsverfahrens verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten sowie deren Herkunft und Empfänger zu erhalten. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für das Bewerbungs- und Stellenbesetzungsverfahren jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.

Kontakt: info[at]liga-fw-lsa.de