Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

SOZIALARBEITER*IN/- PÄDAGOGIN (M/W/D)

Aufgrund der Elternzeit einer Kollegin haben wir eine Stelle in Voll- oder Teilzeit als SOZIALARBEITER*IN/- PÄDAGOGIN (M/W/D) zu besetzen, die nach Ablauf der Probezeit entfristet wird

20.06.2022

Unser Team der Eingliederungshilfe/Ambulant Betreutes Wohnen unterstützt erwachsene Menschen mit Suchtproblemen bei der Bewältigung von Alltagsschwierigkeiten, im Kontakt mit Ämtern und Behörden und bei der Stabilisierung der gesundheitlichen Situation. Wir arbeiten ressourcenorientiert, suchtbegleitend und unterstützen unsere Klientel gemäß ihres Hilfebedarfs. Unsere Hilfestellungen bieten wir allen Menschen, unabhängig ihres Alters, Geschlechts, Herkunft, religiöser oder politischer Grundüberzeugung, sexueller Orientierung und sozialem Status an.

Aufgrund der Elternzeit einer Kollegin haben wir eine Stelle in Voll- oder Teilzeit als

SOZIALARBEITER*IN/- PÄDAGOGIN (M/W/D)

zu besetzen, die nach Ablauf der Probezeit entfristet wird.

Alternativ: Erzieher*in, Fachkraft für Gesundheitspflege, Fachkrankenpfleger*in für Psychiatrie, Ergotherapeut*in (m, w, d)

ZU IHREN AUFGABEN GEHÖREN:

  • Die aufsuchende soziale Intensivbetreuung (Betreutes Einzelwohnen) von psychisch erkrankten Menschen mit Abhängigkeitsproblematiken (Alkohol, Medikamente, illegale Drogen, substituierte Opioidabhängige, Spielsucht) der Altersgruppe 18 bis 65 Jahre inkl. deren Familien im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe / Betreutes Wohnen nach §113 SGB IX,
  • die Kooperation mit Ämtern, Ärzten, Kliniken, Beratungsdiensten,
  • die Hilfeplanung und Dokumentation,
  • die Vermittlung in weiterführende Hilfen,
  • suchtspezifische Interventionen / motivierende Gespräche und Rückfallarbeit,
  • Krisenintervention.


WIR ERWARTEN:

  • Studium Soziale Arbeit, Ausbildung als Erzieher*in oder vergleichbare Qualifikation,
  • mehrjährige Berufserfahrung,
  • Erfahrung in der Arbeit mit Suchtkranken,
  • Freude und Eignung im Umgang mit unserer Klientel,
  • eine wertschätzende Grundhaltung,
  • eine selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme,
  • Bereitschaft zur Reflexion und Fähigkeit zum Beziehungsaufbau und der erforderlichen Abgrenzungsfähigkeit,
  • Kommunikations- und Kontaktfähigkeit, Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Organisationstalent,
  • Kenntnisse im Umgang mit MS-Office,
  • Führerschein und PKW erforderlich.


WIR BIETEN IHNEN:

  • eine Vollzeitstelle mit Bezahlung in Anlehnung an den TVÖD-VKA,
  • eine interessante, vielfältige und verantwortungsvolle Aufgabe mit hoher Eigenverantwortung in einem gut ausgestatteten professionellen Arbeitsumfeld,
  • familienfreundliche Arbeitszeiten,
  • einen sicheren Arbeitsplatz,
  • regelmäßige Fall- und Teamsupervision,
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • eine offene und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre in einem aufgeschlossenen Team,
  • moderne und helle Arbeitsräume und ein angenehmes Arbeitsklima.


Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit in unserem Team haben, schicken Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen, am besten per E-Mail.

RÜCKFRAGEN UND BEWERBUNGEN AN:
Suchthilfe Wetzlar e. V.
Frau Ingrid Müller
Sophienstraße 7
35576 Wetzlar
(T) +49 6441 210 290
E-Mail: bewerbung@suchthilfe-wetzlar.de