Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w/d)

Zur Mitarbeit in der Jugend- und Drogenberatung in Höchst suchen wir eine/n Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w/d)

18.01.2019

 

Einrichtung

 

Jugend- und Drogenberatung Frankfurt-Höchst

Stelle

Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (m/w/d)

Zu besetzen ab

01.03.2019  

Eingruppierung

TVöD S12

Die Einstellung erfolgt in der vae gGmbH

Arbeitszeit

19,50  Stunden/Woche

Befristung:

 

Grund

28.02.2020

(Weiterbeschäftigung nach Befristung möglich)

befristete Erweiterung des Projekts Binso

 

Ausschreibungsdatum

Ende Bewerbungsfrist

14.01.2019

14.02.2019

 

Zur Mitarbeit in der Jugend- und Drogenberatung in Höchst suchen wir eine/n

 

Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w/d)

   

Tätigkeitsbeschreibung: (Hauptaufgaben der Beratungstätigkeit)

 

·         Beratung von Suchtmittelkonsumierenden als auch von Angehörigen

·         Beratung von Multiplikatoren und Teams von Einrichtungen für Geflüchtete

·         Beratung von Bürger*innen mit Fluchterfahrungen

·         Organisation und Durchführung von Gruppenangeboten  

·         Aufsuchende Arbeit

·         Führen der Akten und das Dokumentieren von Leistungen, insbesondere mit Horizont

·         Kooperation mit Leistungsträgern, mit Ärzten  und Trägern anderer sozialer Dienstleistungen

·         Mitwirkung bei Maßnahmen zur Qualitätssicherung.

 

Qualifikation (Anforderungen / Kenntnisse):

 

·         Abgeschlossenes Hochschulstudium (Sozialarbeit bzw. –pädagogik, Pädagogik) oder vergleichbare berufliche Qualifikation

·         Ergebnisorientierte und eigenständige Arbeitsweise

·         Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, absolute Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit (mündlich und schriftlich)

·         Berufserfahrung und Fachkenntnisse in der Beratung von Suchtmittelkonsumierenden und deren Angehörigen

·         Die Fähigkeit, mit Gruppen zu arbeiten

·         Die Fähigkeit, Arbeitsprozesse gut zu strukturieren

·         Positive Ausstrahlung und sicheres Auftreten

 

 

Was wir bieten:

 

·         eine Tätigkeit in einem Team, für das die konzeptionelle Weiterentwicklung des Angebots selbstverständlicher Teil des Arbeitsauftrages ist

·         eine abwechslungsreiche und fachlich auf vielfältige Weise anspruchsvolle Tätigkeit

·         Gelegenheit, Ihre Kreativität sowohl in Beratungskontakten als auch in der Öffentlichkeitsarbeit einzubringen

·         Vergütung gemäß TVöD (kommunal)

·         Möglichkeit zur Fortbildung und Supervision

·         Möglichkeit zum Erwerb eines kostengünstigen Job-Tickets

·         Arbeitsbedingungen und Sozialleistungen, die den Tarifvereinbarungen des öffentlichen Dienstes entsprechen

 

Falls Sie Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte unter 069-33998715 an die Einrichtungsleitung, Frau Gloria Hodde.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns bitte in elektronischer Form über die Jobbörse

https://vae-ev.easycruit.com/# zukommen lassen. Postalische Bewerbungen können wir leider nicht berücksichtigen.