Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Sozialpädagogin / Sozialpädagoge (Diplom oder Bachelor)

Der Zweckverband Diakonisches Werk Waldeck-Frankenberg sucht ab 1. April 2019 eine /einenSozialpädagogin / Sozialpädagoge (Diplom oder Bachelor)33 Wochenstunden unbefristet mit einer vom Rentenversicherungsträger anerkannten abgeschlossenen oder zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung bereits begonnenen therapeutischenZusatzausbildung in „Sozialtherapie“

03.12.2018

Der Zweckverband Diakonisches Werk Waldeck-Frankenberg sucht ab 1. April 2019 eine /einen

Sozialpädagogin / Sozialpädagoge (Diplom oder Bachelor)

33 Wochenstunden unbefristet mit einer vom Rentenversicherungsträger anerkannten abgeschlossenen oder zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung bereits begonnenen therapeutischen
Zusatzausbildung in „Sozialtherapie“

Die Suchtberatung des Diakonischen Werkes Waldeck Frankenberg versteht sich als Ansprechpartner für suchtmittelabhängige Menschen sowie deren Angehörige (Alkohol, illegale Drogen, Medikamente, Glücksspiel- und Mediensucht). Zur Angebotspallette der Suchtberatung gehören:

• Beratung von Betroffenen und Angehörigen
• Vermittlung in ambulante oder stationäre Rehabilitation
• Ambulante Rehabilitation
• Ambulant Betreutes Wohnen Sucht
• Fachstelle für Suchtprävention

Wir erwarten:
• Diplom oder staatliche Anerkennung in Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder Bachelor Soziale Arbeit.
• Eine vom Rentenversicherungsträger anerkannte therapeutische Zusatzausbildung in „Sozialtherapie“ oder die dazu bereits begonnene Ausbildung
• Erfahrungen in der Arbeit mit Suchtkranken und deren Angehörigen
• Arbeit im direkten Klientenkontakt und Erfüllung administrativer Aufgaben (Dokumentation, Berichtswesen)
• Erfahrungen in der Durchführung von Ambulanter Rehabilitation Sucht bzw. die Bereitschaft dazu
• eine bejahende, positive Einstellung zur Ev. Kirche
• PKW-Führerschein und den Einsatz des eigenen Fahrzeugs

Wir bieten:
• Eine angemessene Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (kirchliche Fassung) mit Zusatzversorgung
• Einbindung in ein erfahrenes Team und Teilnahme an Gruppensupervision
• Ein angenehmes Arbeitsklima
• Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
• Strukturierte Einarbeitung mit angemessener Einarbeitungszeit
• Regelmäßige Fortbildungen

Einsatzgebiet ist der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit Dienstsitz in Korbach und regelmäßigen Außendiensttätigkeiten in Bad Arolsen, Bad Wildungen und Frankenberg
Rückfragen beantwortet der Leiter der Suchtberatungsstelle, Herr Fieseler Tel: 05631 60330 oder der Geschäftsleiter, Herr Schloemp-Uelhoff, Tel 05631 913678

Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail* (dw.waldeck-frankenberg@ekkw.de) senden Sie bitte bis zum 11. Januar 2019 an die Geschäftsstelle des Diakonischen Werks Waldeck-Frankenberg, Prof.-Bier-Str. 9, 34497 Korbach.

*Hinweis für Bewerbungen per Mail: Ihre per Mail zugesandte Bewerbung muss mit einem Betreff und persönlichem Anschreiben versehen sein, der eindeutigen Bezug auf die Ausschreibung nimmt, die Anhänge senden Sie bitte als PDF. Zip- und andere Archive sind unzulässig.