Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Fachreferent*in (m/w/d)

Wir suchen möglichst ab 01. März 2020 für die Fachstelle GlücksSpielSucht einen/n Fachreferent*in (m/w/d) in Erfurt.

04.02.2020

Stellenausschreibung Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht (fdr+ e.V.)
 
 
Die Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht beim Fachverband Drogen- und  Suchthilfe e.V. ist die zentrale Fach- und Koordinierungsstelle für das Thema Glücksspielsucht in Thüringen. 
Die Tätigkeiten der Fachstelle konzentrieren sich auf die Sicherung und Verbesserung der Prävention, Hilfe und Forschung im Themenfeld Glücksspiel im Freistaat sowie auf den Transfer der Ergebnisse in Politik und Praxis. Die Fachstelle gibt Inputs, koordiniert und organisiert fachliche Prozesse und ist Plattform für themenspezifische neue Kooperationen innerhalb der Thüringer Prävention und Suchthilfe.
 
Wir suchen möglichst ab 01. März 2020 für die Fachstelle GlücksSpielSucht 

einen/n Fachreferent*in (m/w/d)

in Erfurt.
 
Sie sind bei uns richtig, wenn Sie Interesse an der Planung und Begleitung von inhaltlichen Themen im Bereich der Suchtprävention, Suchthilfe und Glücksspielsucht haben.

Wir können eine Stelle von 39 Wochenstunden anbieten, die nach den Arbeitsvertragsbedingungen des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes bezahlt wird.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der ausführlichen Stellenbeschreibung.
 
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis 29.02.2020 an:
 
Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V. 
Geschäftsführung Friederike Neugebauer
Gierkezeile 39
10585 Berlin
E-Mail: mail@fdr-online.info


Stellenbeschreibung  „Fachreferent*in der Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht“ 
 
Träger der Maßnahme
Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V. (fdr+) 
Gierkezeile 39,
10585 Berlin
Tel: 030/85 400 490, Fax: 030/85 400 491
 
1. Kurzbezeichnung der Maßnahme
Fachreferent*in im Bereich der Prävention, Hilfe und Forschung Glücksspielsucht in Thüringen www.gluecksspielsucht-thueringen.de / www.fairspielt.info  39 Stunden / Woche Möglicher Arbeitsbeginn: 01.03.2020 Arbeitsort: fdr+ Büro, Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht, Dubliner Straße 12, 99091 Erfurt
 
2.  Stellenprofil
     Zu den Aufgaben gehören insbesondere
- Aufbereitung des aktuellen Wissensstandes zum Thema „Pathologisches Glücksspielen“, 
- Durchführung von Recherchen, Dokumentation, Statistiken und ggf. Evaluationen, 
- Kenntnisse zur Datenerhebung, Dokumentation,
- Mitwirkung an Konzeptentwicklungen zur Verbesserung des Spieler*innenschutzes
- Mitwirkung an Stellungnahmen und fachlichen Zuarbeiten in Umsetzung des Thüringer Glücksspielgesetzes sowie
- Durchführung von Seminaren und Fortbildungen.
 
3.  Anforderungsprofil
     Wir suchen eine engagierte und motivierte Person mit 
- einem abgeschlossenen Hochschulstudium in den Bereichen Sozialarbeit, Psychologie, Soziologie, Sozialwissenschaften oder vergleichbaren Professionen,
- Kenntnissen über Inhalte der Suchtprävention, Suchthilfe und möglichst Glückspielsucht,
- Fähigkeiten zur konzeptionellen Umsetzung von Themen im Arbeitsbereich und zu selbständigem Arbeiten,
- Kenntnissen im Projektmanagement.
 
Das Tätigkeitsfeld erfordert:
- Teamfähigkeit und soziale Kompetenz,
- selbstständiges Arbeiten sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themen- und Arbeitsmethoden
- Kenntnisse in Dokumentation und Evaluation,
- Methodenkenntnisse im Fortbildungsbereich (Präsentations- und Moderationstechniken),
- Fähigkeiten zur Verarbeitung von komplexen Informationen und zur lösungsorientierten Analyse,
- sehr gute Kenntnisse in MS Office (Word, Excel, PowerPoint), Medienkompetenz,
- Bereitschaft zur Dienstreisetätigkeit,
- Sicherheit in Wort und Schrift,
- Fahrerlaubnis für PKW.
 
4. Vergütung 
 
Die Vergütung erfolgt nach den Arbeitsvertragsbedingungen des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes.