Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 713 767-77
Telefax: (0 69) 713 767-78

URI: www.hls-online.org

Hessische Landesstelle
für Suchtfragen e.V. (HLS)

Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)

Klar bleiben - Feiern ohne Alkoholrausch

ein bundesweites Präventionsprojekt

klar bleiben - Feiern ohne Alkoholrausch

Es handelt sich um einen besonderen Ansatz zur Prävention des Rauschtrinkens im Jugendalter, der seit dem Schuljahr 2015/16 entwickelt, umgesetzt und evaluiert wird. Bei der Evaluation konnte ein präventiver Effekt auf Häufigkeit und Intensität des Rauschtrinkens bei Jugendlichen mit Konsumerfahrung gezeigt werden.

Worum geht es?

klar bleiben verfolgt das Ziel, Jugendliche ab Klassenstufe 9 zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol anzuregen und riskantem Alkoholkonsum vorzubeugen. Jugendliche werden zu einem gemeinsamen Experiment eingeladen: 6 zusammenhängende Wochen auf Rauschtrinken und andere riskante Alkoholkonsumformen zu verzichten und „klar zu bleiben“. Das Projekt kann von Lehrkräften, Schulsozialarbeitenden und Fachkräften der Suchtprävention alleine oder im Tandem ohne vorherige Fortbildung durchgeführt werden und ist für alle Schulformen geeignet und kostenfrei. Unter allen Klassen, die erfolgreich teilgenommen haben, werden Preise verlost. Hauptpreis: 1.000 €  für die Klassenkasse!

Für alle Fragen zur Umsetzung von klar bleiben gibt es jeden 1. und 3. Dienstag im Monat die Möglichkeit für eine persönliche und kostenfreie Projektberatung. Die Anmeldung ist über die Webseite möglich.

Alle wichtigen Informationen unter: www.klar-bleiben.de

Materialien zur Suchtprävention

Weitere Materialien

12. Februar 2024 | 4,35 MB | 2908 | Preis: 0,00 €

Hilfe für Kinder von suchtbelasteten...

Suchtprävention, Alkohol, Drogen, Suchthilfe | | herunterladen

HLS-Broschüre Hilfe für Kinder von suchtbelasteten Eltern

25. Januar 2024 | 0,84 MB | 809

Arbeitshilfe zur Suchtprävention

Suchtprävention, Alkohol, Drogen, Cannabis, Exzessiver Medienkonsum, Tabak | herunterladen

Die „Arbeitshilfe zur Suchtprävention – als Teil eines Gesamtpräventionskonzeptes in der...

Weitere Arbeitsbereiche